Ambulant Betreutes Wohnen - was ist das?

Beim ambulant betreuten Wohnen handelt es sich um ein Hilfeangebot, das Ihnen ein selbst bestimmtes Leben in ihrer Wohnung ermöglicht. Die Unterstützung ist freiwillig und selbstbestimmt. Sie ist nicht  zu verwechseln mit gerichtlich angeordneter Betreuung. Eine feste Ansprechperson, ein Mitarbeitender der Drogenberatungsstelle, trifft sich jede Woche mit Ihnen in Ihrer eigenen Wohnung oder vereinbart Treffen außerhalb der Wohnung. Den Mitarbeitern steht ein internetfähiger Laptop zur Verfügung, mit dem zum Beispiel Briefe schnell verfasst werden können.

Wie intensiv die Kontakte stattfinden, hängt von Ihnen ab. Sie vereinbaren selbst mit Ihrem Ansprechpartner, welche Themen bearbeitet werden sollen. Alle Gesprächsinhalte sind vertraulich und unterliegen der beruflichen Schweigepflicht.

Die Ziele der Betreuung legen Sie individuell mit Ihrer Ansprechperson fest.

 

Unsere Leistungen

Wir bieten ihnen Begleitung und Unterstützung

  • bei Ämter- und Behördengängen
  • bei Problemen mit der Justiz
  • bei Erhalt oder Beschaffung der Wohnung
  • bei der Alltagsbewältigung und Haushaltsführung
  • bei der Tagesstrukturierung und Freizeitgestaltung
  • zur Stärkung von Selbstsicherheit und sozialer Kompetenz
  • beim Aufbau, Wiederherstellen und Aufrechterhalten sozialer Kontakte zu Angehörigen, Nachbarn und Freunden
  • bei der Arbeits- und Beschäftigungssuche
  • bei Ihren individuellen Themen, die ihnen am Herzen liegen

 

Für wen ist das Angebot?

Das Angebot richtet sich an volljährige Personen, die

  • illegale Suchtmittel abhängig konsumieren
  • über eine eigene Wohnung im Kreis Recklinghausen verfügen oder die beabsichtigen, in nächster Zeit aus dem Elternhaus auszuziehen
  • bei der Führung eines selbstständigen Lebens Unterstützung brauchen
  • sich Begleitung im Alltag, orientiert an eigenen Fähigkeiten wünschen
  • ihren Konsum von Suchtmitteln hinterfragen und verändern wollen und hierbei Unterstützung im Alltag benötigen
  • ihre sozialen Kontakte ausbauen wollen
Je nach Hilfebedarf variiert die Betreuung meistens zwischen zwei und vier Stunden wöchentlich.

 

Kontakt: Peter Appelhoff Tel: 02361 36022