"Sucht-RE" Fortbildungskatalog 2017

der gemeinsamen Fachstelle für Suchtvorbeugung

 Deckblatt Fortbildungskatalog 2017

Zum vierten Mal veröffentlicht die gemeinsame Fachstelle für Suchtvorbeugung der DROB-Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest und der Drogenberatung Westvest ihre Fortbildungsveranstaltungen in einem gemeinsamen Weiterbildungskatalog „RE SUCHT“.

 

Unsere Veranstaltungen richten sich vor allem an  Lehrer*innen weiterführender Schulen, Schulsozialarbeiter*innen, pädagogische Fachkräfte in der Jugendhilfe und Jugendarbeit und Mitarbeiter*innen bei den verschiedenen Bildungsträgern und in Vereinen und Verbänden im Kreis Recklinghausen. Ebenso sind Mitarbeitende aus dem Handlungsfeld Justiz, Sucht- und Bewährungshilfe und der Polizei unsere Zielgruppe.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie in unserem Katalog.

 

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse wecken konnten und Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

 

 


 

 

 Projektangebot für Kinder und Jugendliche

"Alles im Griff?!" - Alkoholprävention innovativ

 Titel Folder Hochseilgarten Recklinghausen

 Alkohol ist nicht nur für Erwachsene dauerpräsent, sondern ebenso
für viele Jugendliche. Welchen Risiken und Gefahren sich die Jugendlichen durch (frühen) Alkoholkonsum aussetzen, ist ihnen oft
nicht bewusst. Zwischen Spaß und unberechenbarem Risiko verläuft oftmals nur ein schmaler Grat.

 Die Fachstelle für Suchtvorbeugung hat aus diesem Grund in Kooperation mit dem Hochseilgarten Recklinghausen im letzten Jahr
ein neues Projektangebot zur Alkoholprävention für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren entwickelt:

Im Rahmen eines vierstündigen Angebotes setzen sich Schulklassen und Jugendgruppen spielerisch, motivierend, interaktiv und erlebnisorientiert mit dem Thema Alkohol und ihrem eigenem Risikoverhalten auseinander. In der erlebnispädagogischen Einheit im Hochseilgarten werden die eigene Risikobereitschaft und die fließende Grenze zwischen Lust und Frust erlebbar. Es gilt, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, Risiken und eigene Grenzen einzuschätzen und Handlungsstrategien im Umgang mit schwierigen Situationen/ „Gruppendruck“ in Cliquen zu entwickeln. Aktiv können Kinder und Jugendliche neue Lernerfahrungen sammeln und diese für sich nutzen.

Die entstehenden Kosten und alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Folder.

 

 

 


 

 


 

 

Online-Beratungsangebot Quit the Shit

Logo von Quit the Shit

 

 

 

 

 

Ganz aufhören oder reduzieren? Im 50-Tage-Programm Quit the Shit unterstützt dich ein professionelles Beratungsteam individuell dabei, deinen Cannabiskonsum in den Griff zu kriegen. Die Teilnahme ist kostenlos und anonym. Wir sind in dem Beratungsteam vertreten! Grundsätzliche Infos zum Programm gibt es hier. Zur Anmeldung einfach auf das Logo oben klicken.

 

 



Aktuelles Beratungs- / Behandlungsangebot:

Logo der Kampagne Realize it  Wir bieten bei Cannabiskonsum ein zehnwöchiges,
 strukturiertes Behandlungsprogramm an,
 dass im Rahmen der Erprobung
 der
Realize It! Kampagne bundesweit
 wissenschaftlich begleitet wurde.

 Da das Programm eine relativ hohe Motivation
 und eine gewisse Reflexionsfähigkeit der Teilnehmenden
 voraussetzt, hat es sich vor allem bei den
 über 20-jährigen bewährt. Für jüngere Klienten
 bieten wir auf die besonderen Bedarfe zugeschnittene
 Einzelberatung an.

  Nähere InformationenPDF-Dokument zu unserem
  Angebot gibt es hier.

  Zur Homepage des Realize It Programms
  geht es hier.